Berlin

Die Stadt ist und bleibt ein faszinierender Kosmos. Wie kommen so viele Menschen überhaupt gefahrlos aneinander vorbei? Wie werden diese vielen kleinen zufälligen Begegnungen wahrgenommen? Der Zufall selbst ist eine statistisch relevante Größe in der Stadt. Ebenso die Vielfalt. Und vielleicht sind auch Zeit, die Geschwindigkeit und andere Maßeinheiten in der Stadt verändert? Sei es nur in der Wahrnehmung. Und natürlich bleibt die Frage: findet hier jeder seinen Platz? Auch mit seinem Lebensstil und mit seinen Träumen?
The city is and remains a fascinating cosmos. How do so many people even get safely past each other? How are these many small and coincidental encounters perceived? Coincidence itself is a statistically relevant variable in the city. So is diversity. And perhaps time, speed and other units of measurement are also different in the city? Be it only in the perception. And of course the question remains: does everyone find their place here? Also with their lifestyle and with their dreams?

Galerie

Für eine Vollbildansicht & weitere Informationen klicken Sie auf das jeweilige Bild
For a full screen view & more information click on the respective image

Weitere Projekte

Matrix Earth

Matrix Earth

Im Projekttitel klingt schon der Science-Fiction Film „Matrix“ (1999) an, in dem es um die Auseinandersetzung zwischen der realen und der virtuellen Welt geht. Gibt es diese Trennung heute noch? Das größte Virtualisierungsprojekt ist Google Earth. Es geht um nicht...

Windows

Windows

Das Leben ist ein Kommen und Gehen. Am Anfang ist eine Schwelle zum Eintritt, am Ende ein Tor zum Austritt. Und dazwischen hat jeder sein Zeitfenster des Lebens. Das Fenster ist ein gutes Bild dafür: Es vermittelt zwischen zwei Seiten. Klassisch: Licht fällt herein,...

Crossroads

Crossroads

Crossroads: ein Weg gabelt sich oder zwei Wege kreuzen sich. Wer auf diesem Kreuzungspunkt steht kann nicht mehr sagen, ob der auf dem Weg 1, 2, oder 3 steht. Er steht im Niemandsland, im absoluten „dazwischen“, hier hat die räumliche Ordnung ein Loch. Früher stellte...

Newsletter

Manchmal gibt es etwas zu erzählen. Ungefähr drei Mal im Jahr. Als kleiner Kontaktpunkt ist der Newsletter ideal – melden Sie sich gerne an!

Sometimes there is something to tell. About three times a year. As a small point of contact, the newsletter is ideal – feel free to sign up!